Markttelegramm für die 20. KW 2014

Brotgetreide: Die Weizenernte 2014/2015 soll laut Prognose der EU-Kommission für die EU-28 eine Erntemenge von 135,9 Mio. t erreichen. Mit 139,4 Mio. t wurde nur im Jahr 2008 mehr Weizen produziert.

 

Futtergetreide: Mit einer globalen Maiserzeugung in Höhe von 979 Mio. t rechnet aktuell das USDA (US Department of Agriculture)  für 2014/15. Das Ernteergebnis des Vorjahres (979 Mio. t)  wird zum exakt erreicht.

 

Futtermittel: Leicht schwächer

Preise für Weizenkleie, Weizengrießkleie und Weizengrießkleiepellets zeigen kaum Veränderungen; bei Trockenschnitzel beschränkt sich die Nachfrage auf den vorderen Bedarf; für Trockenschnitzel geben die Preise nach; Überschaubar bleibt das Sojaschrotangebot;  aus bestehenden Maikontrakten versorgen sich Mischfutterhersteller; rückgehende Sojaschrotpreise sind mittelfristig zu erwarten; in den vergangen Tagen gaben die Preise für Rapsschrot nach; ausreichende Versorgung von Rapsschrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − vier =

seit 1992