Öko-Hygiene Papier – eine saubere Sache

Bioabfall

Tust Du Deinen Hintern putzen, sollst du Altpapier benutzen

Ein Aufruf zur Schonung der Ressourcen

Toilettenpapier aus recyceltem Altpapier ist umweltfreundlich. Es trägt zu einer Schonung  natürlicher Ressourcen bei.

Statistiken zufolge lassen Verbraucher umweltschonende Toilettenrollen aber links liegen.

Warum?

Recyceltes, und damit umweltfreundliches Hygienepapier aus Altpapier hat viele Vorteile. Kein Baum muss gefällt werden und die Herstellung verbraucht weniger Energie und Wasser. Frisch geschlagenes Holz muss herhalten für die Herstellung aus neuem Papier. Der Verbrauch an Hygienepapieren hat insgesamt zugenommen. Gerade deshalb ist es ein Gebot der Nachhaltigkeit, auf das Öko-Toilettenpapier umzusteigen. Einen gegenläufigen Trend zeigen leider die Verbraucherstatistiken. Der Verbrauch von Öko-Papier nimmt ab, während der Gesamtverbrauch zunahm. Es liegt wohl an zahlreichen Vorbehalten, die Verbraucher dem Öko-Papier gegenüber haben.

Wie aus Tests der Stiftung Warentest hervorgeht, zu Unrecht.

Argumente wie, das recycelte Hygienepapier sei unhygienisch, unfreundlich zur Haut und es reinige nicht gut, konnten durch die Tests nicht bestätigt werden. Sie zeigten das genaue Gegenteil. Öko-Toilettenpapier ist ebenso weich und hautfreundlich wie normales und es hat die gleichen Hygienewerte wie das Frischholzpapier (Die hohen Temperaturen im Produktionsprozess töten sämtliche Bakterien und Keime ab)

 

Also, tust Du Deinen Hintern putzen, sollst du Altpapier benutzen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neun + 18 =

seit 1992