Markttelegramm für die 40. KW 2014

Brotgetreide: Um 2% steigen soll der weltweite Getreideverbrauch nach Aussage des

Internationalen Getreiderates (IGC). 492 Mio. to könnten die Endbestände von Weizen erzielen.

 

Futtergetreide: Der IGC erwartet auch beim Mais eine weltweite Spitzenernte. Auf Grund

einer globalen Maiserzeugung in Höhe von 974 Mio to. könnte es zu einem enormen Bestandsaufbau

(191 Mio. to Mais) kommen.

 

Futtermittel: Unheitlich

Deutlich zurück gehen die Preise für Weizengrießkleie, Weizenkleie und Weizengrießkleipellets;

im Zuge der Getreidepreise haben die Kurse für Trockenschnitzel nachgegeben; gelegentlich finden

Geschäfte mit Trockenschnitzel statt; die Mischfutterhersteller können mittel- bis langfristig auf

ein großes Sojaschrotangebot zurückgreifen; Dominat sind aktuell die vorderen Bedarfsgeschäfte

bei Sojaschrot; für die Mischfutterhersteller bleiben weiterhin die Preise für Rapsschrot interessant.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn + 4 =

seit 1992