Markttelegramm für die 29. KW 2014

Brotgetreide: Von 701,6 Mio. to. auf 705,2 Mio. to hat das USDA in einem aktuellen Report die globale Weizenernte gegenüber Juni angehoben. Allein 148 Mio. to. Weizen könnten in diesem Jahr die EU-28 ernten.

Futtergetreide: Im vergangen Jahr wurde in der USA eine Rekordmenge von 353,7 Mio. to Mais geerntet. In diesem Jahr erwartet das amerikanische Landwirtschaftministerium eine Maisernte von 352 Mio. to. Wachsen sollen die Mais-Endbestände auf 45,8 Mio. to.

Futtermittel: Weiterhin Schwächer

Kaum verändert hat sich das Preisniveau von Mühlennachprodukte; mit Trockenschnitzel werden nur geringe Geschäfte getätigt; leicht nach geben die Preise für Trockenschnitzel; weitgehend unberücksichtigt bleibt neue Kampagne; in den vergangenen Tagen haben die Preise für Sojaschrot deutlich nachgegeben;  Wirkung zeigen die hohen Ernteprognosen für US-Sojabohnen;  wenig offeriert wird aus der alten Ernte Rapsschrot; bleibt gefragt Rapsschrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 + 5 =

seit 1992