Markttelegramm für die 30. KW 2014

Brotgetreide: Von einer großen Weizenernte mit geschätzten 139 Mio. to geht die EU aus, damit liegt die Gesamternte 7 % über dem langjährigen Mittel.

Futtergetreide: Laut USDA werden die globalen Maisvorräte um ca. 5,4 Mio. to höher geschätzt. Auch die Weltweiten Ernteschätzungen werden noch einmal um 2,6 Mio. to angehoben.

Futtermittel: Schwächer

Weiterhin bleiben die Preise für Weizenkleie, Weizengrießkleie und Weizengrießkleiepellets stabil; die Notierungen für Trockenschnitzel sind auf Grund der ruhigen Nachfrage stark schwankend; die Mischfutterindustrie steigert ihre Nachfragen nach Sojaschrott, da der Preis für Sojaschrott niedrig ist; viele Marktteilnehmen erwarten Aufgrund der guten US-Ernteprognosen, dass die Preise unter Druck bleiben: überschaubar bleibt das Angebot von Rapsschrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn − sechs =

seit 1992